Posts Tagged ‘novinki-Lesung’

novinki-Lesung mit Vladimir Sorokin am 30.10.2013 in Berlin

Oktober 24, 2013

Am 30.10. lädt die novinki-Redaktion zu einer Lesung mit Vladimir Sorokin ein.

Sie beginnt um 19.00 und findet im Auditorium des Grimm-Zentrums (Humboldt-Universität), Geschwister-Scholl-Str. 1/3, Berlin-Mitte, statt.

Illustration von Nastasia Louveau
Sorokin, Vladimir (Moskau):
Geb. 1955, Schriftsteller und Dramatiker, „Konzeptualist“. Autor u.a. der Romane Očered‘ (Die Schlange, 1985), Goluboe salo (Der himmelblaue Speck, 1999), Den‘ opričnika (Der Tag des Opritschniks, 2006), Metel (Schneesturm, 2010), der LJODTrilogie (Led, 2002; Put‘ Bro, 2004; 23‘000, 2009) sowie des eben erschienenen Romans Telluria (2013).

„An den unbekannten Helden“ – eine Lesung von SRETEN

Oktober 31, 2011

Das Institut für Slawistik der HU und der Dittrich-Verlag laden ein:

Sreten Ugričić, SRETEN genannt, liest am 10. November 2011 auf Deutsch und Serbisch aus seinem Roman An den unbekannten Helden / Neznanom junaku.

In dieser Anti-Utopie entmythologisiert SRETEN das Attentat auf den österreichischen Thronfolger in Sarajevo, das hundert Jahre lang in Serbien bejubelt wurde. Der Autor entlarvt eine repressive, vom Virus des Nationalismus zersetzte Gesellschaft. Die Hauptfigur des Romans ist der ›unbekannte Held‹, der sich nicht, wie im Mythos, für sein Vaterland aufopfert, sondern seinen eigenen Mythos zu entlarven versucht. SRETENs Roman ist eine provokative Allegorie auf Serbien, die aber auch auf andere Staaten übertragen werden kann.

Das anschließende Gespräch mit SRETEN wird moderiert von Mirko Schwanitz und Miranda Jakiša.

Sreten Ugričić nennt sich SRETEN und lebt in Belgrad. Der 1961 in Jugoslawien geborene Romancier, Essayist, Konzeptkünstler, Astronom und Philosoph ist Autor einer Sammlung von Kurzgeschichten und drei Romanen. Ugričić ist Mitglied des serbischen P.E.N. und Leiter der Serbischen Nationalbibliothek.

Am Donnerstag, 10. November 2011
um 18 c.t. Uhr
an der Humboldt-Universität zu Berlin
Dorotheenstraße 24, 10117 Berlin
im Hörsaal 1.101 

Diese Veranstaltung wird unterstützt durch das Institut für Slawistik der HU Berlin und den Dittrich-Verlags.

LESUNG mit Michail Šiškin

Oktober 22, 2011

Das Institut für Slawistik der Humboldt-Universität zu Berlin

lädt ein zur

LESUNG mit Michail Šiškin / Михаил Шишкин

Der bekannte, in der Schweiz lebende russische Gegenwartsautor, der 2011  für  seinen Roman “Venushaar”/“Венерин волос” den Internationalen Literaturpreis erhielt, liest aus aktuellen Werken. Die Lesung moderieren Miriam Finkelstein und Nina Weller.

–  Montag,  den 24. Oktober 2011, um 18.00 Uhr

– HU Berlin, Hautgebäude (Unter den Linden 6), Raum 2103