Veranstaltungshinweis: Energy Humanities East. Energie- und Ressourcen-Diskurse in der (post-)sowjetischen Kultur

by

Tagung | 24. – 26. Juni 2018 | Berlin

Sämtliche Vorträge und Diskussionen finden im Hauptgebäude der Humboldt-Universität zu Berlin (Unter den Linden 6, Raum 2249a) statt.

Den Auftakt der Tagung bildet die Revue Petro Noir, eine künstlerisch-wissenschaftliche Mehrkanalinstallation mit Filmschnipseln, Bildern und Sounds of Oil, dazu Gesprächen mit Expert*innen und Tagungsteilnehmer*innen — am 24. Juni 2018 um 19 Uhr im Kino Arsenal (Potsdamer Straße 2).

Weitere Informationen gibt es auf der Website zur Tagung: energyhumanities-east.org

Dort finden Sie zum Beispiel das ausführliche Tagungsprogramm.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Hier der Ankündigungstext der Veranstalter*innen:

Welche sozialen und kulturellen Deutungen von Energie und Ressourcen entwickelt der (post)sowjetische Raum? Welche Narrative, Ästhetisierungen oder Inszenierungen von Energie und Ressourcen prägen ihn? Auf der Suche nach möglichen Antworten auf diese Fragen geht die Tagung „Energy Humanities East. Energie- und Ressourcen-Diskurse in der (post-)sowjetischen Kultur“ von einer begrifflichen Verklammerung von Energie und Ressource aus, die analytisch produktiv gemacht werden soll.

Mehr als nur rohstoffliche Naturvorkommen sind Ressourcen kulturell informierte wie informierende Einheiten. Existent werden sie nicht nur durch die Technologien ihrer materiellen Prozessierungen, sondern auch durch epistemische Modellierungen, ideologische Instrumentalisierung und symbolische Überformung. An beiden Seiten der Grenzlinie zwischen Natur und Kultur liegend durchkreuzen sie die Dichotomien von Gemachtem und Gegebenem wie auch von Humanem und Nicht-Humanem. Strenggenommen sind Ressourcen daher nicht, sondern befinden sich permanent in Verarbeitung, in Transformation. Genau diese Vorstellung von Ressourcen als Medien von Transformativität und Metabolismus verschränkt den Begriff ‚Ressource‘ mit jenem der Energie. Energien sind immateriell und manifestieren sich einzig in den Effekten der Umwandlungen und Übertragungen, die sie auslösen. Aufgrund dieser dynamischen, transgressiven Qualität sind Ressourcen und Energien nur in interdisziplinärer Perspektive erfassbar: Ihre performativen Dimensionen wuchern in ästhetische, politische und soziokulturelle Dimensionen hinein.

Die Tagung will die Partizipation von energetischen und Ressourcen-Diskursen am Design der politischen, kulturellen und ästhetischen Ordnungen in Russland und im (post-)sowjetischen Raum von etwa 1900 bis heute ausleuchten: Welche kulturellen Semantiken werden produziert? Wo und wie werden diese wahrnehmbar? Auf welchen disziplinären Schauplätzen kommen sie zum Tragen? Welche politischen, historischen oder ästhetischen Relationen und Interaktionen lassen sich zwischen Energien, Rohstoffen und Mensch beobachten? Wie modelliert eine Kultur in unterschiedlichen Epochenabschnitten diese Kontaktzonen? Wie lässt sich das Oszillieren von Energie- oder Ressourcen-Diskursen zwischen Künsten und Natur-/Technikgeschichte, zwischen Immateriellem und Material, zwischen Form und Stoff, das die Kulturspezifik des (post-)sowjetischen Raums so prägt, beschreiben?

Mit diesen Fragen schließt „Energy Humanities East“ zweifach an aktuelle Forschungskontexte an. Zum einen wollen wir das virulente Feld der Energy Humanities um eine osteuropäische Perspektive erweitern; zum anderen sollen die in den vergangenen Jahren eher vereinzelt betriebenen medien-, kultur- und literaturwissenschaftlichen Forschungen zur Energie-Poetik der (post-) sowjetischen Kultur in einem größeren diskursgeschichtlichen Kontext rund um den Ressourcenbegriff zusammengeführt und miteinander konfrontiert werden.

Konzept und Organisation: Torben Philipp (Humboldt-Universität), Susanne Strätling (Universität Potsdam), Barbara Wurm (Humboldt-Universität)

Die Tagung ist eine Kooperation der Humboldt-Universität und der Universität Potsdam, gefördert von Kosmos.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s