Veranstaltungshinweis: Tschechische Poesie in Bewegung und VERSschmuggel – Překladiště

by

Am 30.05.2018 finden beim 19. poesiefestival berlin gleich zwei Veranstaltungen mit tschechischen Dichter_innen statt.

Ort: Akademie der Künste (Hanseatenweg 10, 10557 Berlin)

Hier die Ankündigungstexte der Veranstalter_innen:

Poesiegespräch: Tschechische Poesie in Bewegung
30.05.2018 | 17.30 Uhr

Mit den Dichterinnen und Dichtern Milan Děžinský  CZE | Steffen Popp DEU | Jan Škrob CZE | Marie Šťastná CZE
Moderation: Martina Lisa DEU (Übersetzerin, Kulturmittlerin)

Es ist Bewegung in der tschechischen Literaturszene. Dichterinnen und Dichter verorten ihre Rolle in der Gesellschaft neu, suchen Wege der Interaktion mit dem Publikum und fordern Strukturen zur Stärkung ihrer Position ein. Neue Organisationen wurden gegründet, der internationale Austausch gewinnt an Bedeutung. Zum poesiefestival berlin treffen sich Dichterinnen und Dichter aus Tschechien und Deutschland zu einer Übersetzungswerkstatt. Die teilnehmenden Autorinnen und Autoren erzählen von der Werkstattarbeit und diskutieren über Themen und Tendenzen in der aktuellen tschechischen Poesie.

Die Veranstaltung wird tschechisch-deutsch gedolmetscht.

Eintritt: 6/4 Euro. Hier gibt es weitere Informationen.

VERSschmuggel – Překladiště: Tschechisch-Deutsch
30.05.2018 | 19.30 Uhr

Mit den Dichterinnen und Dichtern Milan Děžinský CZE und Steffen Popp DEU | Pavel Kolmačka CZE und Nadja Küchenmeister DEU | Pavel Novotný CZE und Léonce W. Lupette DEU/ARG | Jan Škrob CZE und Tom Bresemann DEU| Božena Správcová CZE und Birgit Kreipe DEU | Marie ŠťastnáCZE und Carl-Christian Elze DEU
Moderation: Jonáš Hájek CZE (Kurator, Dichter)

Tschechien liegt nahe: Mit dem Rennrad braucht man für die 320 km zwischen Berlin und Prag gut drei Tage. Drei Tage dauert auch die Übersetzungswerkstatt VERSschmuggel, zu der sich sechs tschechische und sechs deutschsprachige Dichterinnen und Dichter während des <i>poesiefestival berlin</i> treffen. VERSschmuggel ist ein künstlerisches wie kommunikatives Abenteuer und ein Umschlagplatz für kulturelle Übergänge und poetische Traditionen. Paarweise und unterstützt von Sprachmittlern übertragen die Dichterinnen und Dichter ihre Texte in die andere Sprache. Interlinearübersetzungen der Gedichte sind ihr Ausgangsmaterial.

Die poetischen Ergebnisse dieser deutsch-tschechischen Zusammenarbeit werden an diesem Abend in einer zweisprachigen Lesung vorgestellt. Sie erscheinen zudem als Anthologie in Tschechien (Protimluv) und in Deutschland (Das Wunderhorn) und feiern auf der Leipziger Buchmesse 2019, bei der Tschechien Schwerpunktland ist, Premiere.

Unter Mitwirkung der Sprachmittlerinnen und Sprachmittler Lena Dorn DEU | Kathrin Janka DEU | Mirko Kraetsch DEU | Martina Lisa DEU | Eva Marková CZE | Michaela Škultéty CZE

Eintritt: 10/7 Euro. Hier gibt es weitere Informationen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s