Veranstaltungshinweis: „Farbfernsehen und Sterben“. Ein Leseabend mit Suzana Tratnik.

by

Eine Veranstaltung von PERISKOP — Verein für Vernetzung kreativer Perspektiven zwischen Slowenien und Deutschland.
Hier der Ankündigungstext der Veranstalter_innen:

Einladung_Lesung_Suzana TratnikDarf man im Trauerfall in Farbe fernsehen? Kann aus Marina plötzlich Johann werden? Und woher kommen all die Cousins, wo doch weder Vater noch Mutter Geschwister haben?

Suzana Tratnik schildert den Alltag in (Ex-)Jugoslawien aus kindlicher Perspektive – die verleiht einerseits dem ernsten und oft tragischen Geschehen eine gewisse Komik und Leichtigkeit, andererseits nimmt sie die Konflikte der Erwachsenen und Heranwachsenden scharfsinnig und kritisch unter die Lupe.

Suzana Tratnik (geboren in Murska Sobota, 1963) ist eine der bedeutendsten Schriftstellerinnen Sloweniens und langjährige lesbische Aktivistin. Sie hat zahlreiche Kurzgeschichten, Romane und weitere Publikationen verfasst, die bislang in 20 Sprachen übersetzt wurden. Sie ist außerdem als Soziologin tätig und übersetzt englische Literatur ins Slowenische. Für den Erzählband „Farbfernsehen und Sterben“ erhielt sie den Preis der Prešeren-Stiftung, eine der höchsten Auszeichnungen für Kultur der Republik Slowenien.

Lesung: Suzana Tratnik
Moderation: Mona Hornung

Dienstag, 17. Februar um 20 Uhr

Handbestand. Altbuchhandel & Kaffeehaus
Brunnenstraße 42, 10115 Berlin-Mitte (U8 Bernauer Straße)

Eintritt frei

Hier finden Sie die Veranstaltungsankündigung als pdf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: