Zwischen Schönheit und Verfall: Eine Reise ans Schwarze Meer

by

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ukraine, Rumänien, Bulgarien, Türkei. So unterschiedlich diese Staaten sind, etwas verbindet sie alle: Das Schwarze Meer. Florian Bachmeier und Ramin Mazur reisen mit ihren Fotografien an seine Küste und bringen uns zwei ganz unterschiedliche Perspektiven auf die Region, ihre Probleme und ihre Schönheit mit. Dass der große Spagat zwischen den Sonnenstränden Bulgariens, aktuellen politischen Konflikten auf der Krim sowie alltäglichem Leben gelingt, ist auch dieser Doppelperspektive zu verdanken.

Wer die Ausstellung gern besuchen möchte, kann das noch bis zum 14. November, Montag bis Freitag, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr im Bulgarischen Kulturzentrum Berlin. Das liegt in der Leipziger Straße 114 und mit dem Fahrrad nur 10 min vom Institut für Slawistik entfernt.

Ein Abstecher in der Mittagspause lohnt sich also!

Weitere Informationen zur Ausstellung findet ihr außerdem hier:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: