Am 14.2. in Berlin: Die organisierte poetische Gaunerbande „Podelniki“ („Die Komplizen“) stellt sich vor

by

Veranstaltungshinweis:

Gastvortrag und Vorstellung von Roma Gonza und Julija Viljanen

iLHSLwEQPjkim Rahmen des Seminars „Moderne und Postmoderne in der russischen Lyrik“ (Seminarleitung: Sabine Hänsgen)

Wo: Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Slawistik, Dorotheenstr. 65, Raum 5.61
Wann: Freitag, den. 14.2.2014 / 14.15-15.45 Uhr

Die organisierte poetische Gaunerbande „Podelniki“ („Die Komplizen“) wurde im August 2013 von zwei Dichtern aus Petersburg gegründet, Roma Gonza und Vanja Pinženin. Laut Presseberichten ist die Gruppe zu einer Institution geworden, „die eine Auswahl angemessener Texte machen und diese Texte dem potentiellen Leser zu Ohren bringen kann“.

s_r5_P_vmtQDie Gründer selbst sträuben sich stark dagegen, indem sie das Pathos vermeiden, das etwa in Literaturclubs und Schriftstellerverbänden üblich ist. Sie wollen auf keinen Fall zu Richtern werden, sondern sie versuchen, ein interessantes dichterisches Projekt umzusetzen. Das Video-Magazin von „Podelniki“ wird regelmäßig im Internet veröffentlicht, aber seine Mitglieder sind oftmals auch auf Bühnen russischer Clubs, in kreativen Räumen und Bibliotheken anzutreffen.

In Berlin werden die „Podelniki“ vom ideologischen Kern der Gruppe vorgestellt. Roma Gonza und Julija Viljanen treten mit ihren Berichten über die heutige poetische Landschaft Russlands auf und Vanja Pinženin wird virtuell dabei sein. Dazu wird auch eine Folge ihres Video-Magazins mit deutschen Untertiteln gezeigt.Roma Gonza ist ein in der zeitgenössischen Kunst- und Literaturszene weitbekannter Dichter und einer der Gründer der organisierten poetischen Gaunerbande „Podelniki“ („die Komplizen“). Seit 2006 ist er Mitglied des Petersburger Art-Clubs „Bolt“. Roma Gonza arbeitet auch intensiv mit Musiker_innen aus Russland und dem postsowjetischen Raum zusammen und ist Veranstalter großer Poesie-Lesungen sowie Kurator kleiner Festivals für moderne Kunst.

Julija Viljanen ist eine russische Dichterin mit finnischem Familiennamen. Sie hat die Majakowski-Lesungen in Petersburg organisiert, an den Majakowski-Lesungen in Moskau und den „Literatur-Donnerstagen“ in Sankt Petersburg teilgenommen. Sie ist ständige Teilnehmerin von Poesie-Veranstaltungen und literarischen Festivals in Russland.

Poesie ist kein Verbrechen!

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: