Serhij Zhadan an der Humboldt-Uni

by

Der ukrainische Autor liest am 2.11. am Institut für Slawistik

„Ich zog meine Armeehosen an, holte unter dem Bett die schweren Armeestiefel hervor, verschlissen zwar, aber solide. Die waren heute genau richtig, dachte ich, falls es Zusammenstöße geben sollte. Ich zog mein Shirt über, griff nach meiner Uhr und ging nach draußen. In einem Schrotthaufen fand ich eine geeignete Eisenstange. Ich wog sie mit der Hand. Genau richtig für den Fall der Fälle, dachte ich und ging dem Ungewissen entgegen.“

Der ukrainische Dichter und Schriftsteller Serhij Zhadan verbringt derzeit im Rahmen eines DAAD-Stipendiums ein inspirierendes Jahr in Berlin. Bei dieser Gelegenheit schaut sich der ehemalige Dozent an der Charkiver Universität die hiesige Bildungslandschaft an. Gelangweilt von fehlenden Streiks und überrascht von fehlenden Eingangskontrollen und Passierscheinen muss der (noch?) freie Zugang zur höchsten Etage des philologischen August-Boeckh-Hauses gefeiert werden! Und zwar mit der Freiheit des schriftlichen und mündlichen Wortes: Serhij Zhadan liest aus seinem druckfrischen Roman „Vorošylovhrad“ («Ворошиловград») auf Ukrainisch und aus der russischen Übersetzung, ein Teil wird in deutscher Übersetzung vorgetragen. Um der basisdemokratischen Vielfalt willen sind BesucherInnen mit jeglichem, auch (nicht)universitären Hintergrund und Interesse, herzlich willkommen – nicht zuletzt, um sich auch für die anschließende Diskussion frei zu fühlen.

Wann: 2.11.2010, 18.30 Uhr
Wo: Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Slawistik, Dorotheenstraße 65, 5. Stock, R. 5.57
Eintritt frei

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: